Spielberichte 1997




25.11.1997

Die Hallensaison ist eröffnet. Beim Turnier der Sportfreunde Isarau in Ismaning kamen wir auf einen leistungsgerechten 5. Platz. Eine bessere Platzierung vergaben wir in unserer 5-er Gruppe durch die (einzige) Niederlage gegen Prinz Eugen (blöder Name, aber ganz gute Mannschaft!). Unterm Strich gab es drei Siege (auch gegen die BBV!), ein Unentschieden und eine Niederlage bei 17 : 10 Toren. Bei unserem nächsten Turnier am 13.12. in Dachau müßen wir ein bisserl mehr Gas geben, um auf der anschließenden Weihnachtsfeier wenigstens einen Grund zum Feiern zu haben !


22.10.1997

Vorbei ! Mit unserer besten Saisonleistung verabschiedeten wir uns letzten Sonntag aus dem diesjährigen Freiluftspielbetrieb. Wie in den vergangenen Jahren war auch diesmal wieder das Pokalhalbfinale Endstation. Mit dem einzigen Unterschied aber, daß wir uns diesmal nicht selbst geschlagen haben, sondern gegen einen starken Gegner, die BBV, erst im Elfmeterschießen ausgeschieden sind. Kompliment an den Gegner, der auf dem beschissenen Platz ein sehenswertes und vor allem immer faires Spiel geboten hat. Kompliment natürlich auch an uns, schließlich haben wir auch nach dem 1 : 3 Rückstand nicht aufgegeben und ein Unentschieden erreicht gegen eine Mannschaft, die immerhin mit drei höherklassigen Vereinsspielern angetreten ist. Der BBV wünschen wir im Finale alles Gute; dort werden sie - anders als erwartet - auf Bavaria treffen und nicht auf die Münchner Spielfeinde (was uns ganz besonders freut). Letztere haben sich dem Vernehmen nach im Halbfinale mal wieder als besonders gute Verlierer erwiesen, den Schiedsrichter attackiert und zwei Platzverweise kassiert. Aus diesem Grund treten wir im letzten Ligaspiel gegen diese G...truppe auch nicht mehr an; dafür sind uns unsere Knochen zu schade (zumindest, wenn es eh um nichts mehr geht !).
Die Torfolge :
0 : 1, 0 : 2, 1 : 2 Hoppel; 1 : 3, 2 : 3 Kai, 3 : 3 Rainer. Die Elfmeter : 3 : 4, drüber, 3 : 5, 4 : 5 Klaus C., 4 : 6, gehalten, gehalten, 5 : 6 Kai, 5 : 7 (fast gehalten von Richard).


13.10.1997

Auch im vorletzten Ligaspiel gegen den FC Laterndl reichte es mal wieder nicht zu einem Sieg. Auf roter Erde und bei Windstärke 10 konnten wir unsere spielerische Überlegenheit nicht wie gewohnt zur Geltung bringen. Erfreulich ist allerdings, daß es uns erstmals seit Menschengedenken wieder gelungen ist, einen Pausenrückstand aufzuholen. Die Torfolge : 0 : 1, 0 : 2, 1 : 2 Klaus Z.; 2 : 2 Armin, 3 : 2 Olli (!) , 3 : 3, 4 : 3 Klaus Z., 4 : 4.


06.10.1997

In einem spielerisch und kämpferisch grandiosen Match unterlag Rapid 1 völlig verdient Rapid 2 mit 1 : 3 (1 : 0). Die Aufstellungen:
Rapid 1 : Jan - Dieter - Wolfi R., Hubsi, Olli - Krebsi, Tom 2, Kai, Günter H. - Wolfi O., Gerd (Richard 2)
Rapid 2 : Edi - Ralf - Werner, Thomas, Tom 1 - Klaus C., Helmut, Uwe, Jakob - Rainer, Klaus Z.
Zuschauer : Fredi
Die Torfolge : 1 : 0 Wolfi O.; 1 : 1 Rainer, 1 : 2 Uwe, 1 : 3 Klaus Z.
Bemerkenswert erscheint noch die Tatsache, daß Rapid 2 das Spiel trotz des langsameren Liberos gewinnen konnte ! Wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn Weltklassegoalie Richard, Jahrhundertstürmer Stojan oder die Mittelfeldmotoren Armin und Hashem mitgemacht hätten, darüber kann man nur spekulieren !


29.09.1997

Neun gegen elf; 1 : 0 geführt, 3 : 6 verloren. Scheiß drauf !


15.09.1997

Nach dem locker herausgespielten 9 : 3 gegen Schwarz-Gelb München am Donnerstag kam am Samstag die Ernüchterung : in einem über weite Strecken hochklassigen Spiel unterlagen wir gegen Hoppala ´93 letztlich unglücklich mit 2 : 3. In einer sehr starken 1. Halbzeit konnten wir leider nur einen 2 : 1 Vorsprung herausspielen, der in der 2. Hälfte bereits nach 30 Sekunden wieder vergeigt war ! Danach hat es dann lange nach einem (gerechten) Unentschieden ausgesehen, bevor wir 3 Minuten vor Schluß durch einen - gelinde gesagt haltbaren - Weitschuß den Todesstoß einstecken mußten. Dennoch : kein Vorwurf gegen unseren Goalie Richard, der ja schließlich in der ersten Hälfte einen Elfer gehalten hat; außerdem hat`s trotzdem Spaß gemacht. Die Torfolge : 0 : 1 (durch einen verunglückten Gurkenschuß), 1 : 1 Porschl (Elfer), 2 : 1 Uwe; 2 : 2, 2 : 3.


08.09.1997

Rapid Laim - TSG Pasing Veteranen   4 : 4  ( ohne Worte ! )

P.S.: Jürgen Klinsmann ist jetzt seit 784 Minuten ohne Torerfolg in der Nationalmannschaft. Das hat vor ihm nur Sepp Maier geschafft ! Glückwunsch !!


01.09.1997

Was haben Rapid Laim und Mon Cherie gemeinsam ? Die Sommerpause ist vorbei !!!

Eingeläutet wurde das letzte Saisondrittel mit einem Freundschaftsspiel am 31.08. gegen die Paradise Kickers Starnberg. Das klare Ergebnis von 6 : 2 für uns täuscht ein wenig hinweg über unsere ( konditionell und mental bedingten?) Probleme mit dem Gegner. Die Torfolge : 0 : 1, 1 : 1 Porschl (sehenswerter Weitschuß), 2 : 1 Jakob; 2 : 2, 3 : 2 Eigentor, 4 : 2 Hoppl, 5 : 2 und 6 : 2 Stojan. Am Freitag gibt es Gelegenheit, gegen die Veteranen vom TSG Pasing die 0 : 0-Schmach vom Frühjahr auszumerzen und Spielpraxis zu gewinnen für die kommenden großen Aufgaben ( Pokalhalbfinale und v.a. das Ligaspiel gegen den Erzfeind, die Münchner Spielfeinde... ).

P.S.: Was haben ein Schäferhund und ein kurzsichtiger Gynäkologe gemeinsam ? Eine feuchte Schnauze !


08.08.1997

Wie in den letzten Jahren  auch konnten wir heuer wieder ins Halbfinale der Pokalrunde vorstoßen. In unserem vielleicht besten Saisonspiel besiegten wir - auch in dieser Höhe verdient -  Hoppala `93, die zuvor in der Liga die Roten Teufel und die Beamten besiegen konnten, am 01.08.1997 mit 4 : 1. Die Torfolge : 1 : 0 Krebsi (per Kopfball !!), 2 : 0 Hoppl,   3 : 0 Uwe (Freistoß aus 30 Metern halbrechts in den rechten Torwinkel !!); nach der Pause : 3 : 1 (unsere übliche Schlafphase), 4 : 1 Stojan. Demnächst hat Hoppala die Möglichkeit auf Revanche im Ligaspiel.

Und wir hoolen den Pokal !!


18.07.1997

Unsere Leistungen in diesem Sommer sind so durchwachsen wie das Wetter. Im Freundschaftsspiel gegen Meiko gab`s eine - wie ich mir sagen ließ - nicht ganz unverdiente 0 : 4 - Packung. Dann kam aber am 05.07. das langersehnte Spiel gegen unseren jährlichen Aufbaugegner, die Betriebsmannschaft der Egger`s-Kneipenkette: diesmal mit dem eher bescheidenen Ergebnis von 10 : 1. Schließlich dann am 17.07. das Liga-Spitzenspiel gegen den amtierenden Meister, die Bay. Beamtenversicherung: das ansehnliche und spannende Spiel endete  nach einer 2 : 1 - Pausenführung mit 5 : 6. Die Torfolge : 1 : 0 Rainer, 2 : 0 Klaus (Strafstoß), 2 : 1;  2 : 2, 2 : 3, 2 : 4, 2 : 5, 3 : 5 Franz, 4 : 5 Armin, 5 : 5 Franz, 5 : 6. Auffalend war, daß unsere traditionelle schwache Viertelstunde zu Beginn der 2. Hälfte diesmal 45 Minuten dauerte ! Jedenfalls dürften damit auch die optimistischsten Hoffnungen auf einen Spitzenplatz ihre Grundlage verloren haben. Jetzt bleibt nur noch die Hoffnung auf den Pokal; am 01.08. geht´s im Viertelfinale gegen Hoppala `93.


26.06.1997

Irgendwie scheinen wir derzeit einige Motivationsprobleme zu haben ! Denn wie ist es sonst zu erklären, dass wir im Ligaspiel am 14.06.1997 gegen die Sportfreunde Isarau  - ein nicht gerade unschlagbarer Gegner - mit 9 (!) Spielern antreten mussten ? Nach 40 Minuten waren wir nur noch 8 und nach 90 Minuten lautete der Spielstand 0 : 4. Auch im Freundschaftsspiel am 25.06.1997 gegen die Journalisten konnte nur durch den Einsatz von 3 "Fremdspielern" ein ähnliches Debakel verhindert werden; das Spiel endete übrigens 1 : 1 .  Wenn das so weitergeht gefährden wir noch ernsthaft unsere Titelchancen !  Der einzige Lichtblick ist die Rückkehr unserer Stammspieler Krebsi und Wolfi von ihrer endlosen Kretatour. Welcome back !


26.05.1997

Der höchsten Niederlage in der Vereinsgeschichte ( 0 : 8 in der 2. Runde des AZ-Pokals ) folgten  im Mai zwei ordentliche Liga-Pflichtspiele : ein 4 : 4 gegen Angstgegner "Rote Teufel", die allerdings - ohne ihre A-Klasse-Spieler angetreten - ein müder Abklatsch der letztjährigen Mannschaft waren und nur von unserer katastrophalen Chancenauswertung profitierten. Am 23.05.1997 dann ein durchaus imposantes 6 : 1 gegen FC Dolbi Ismaning nach einem 0 : 1 Pausenrückstand ! In der Liga und im  Liga-Pokal  (demnächst steht die zweite Runde an ) stehen wir damit gar nicht so schlecht da. Das war nach den durchwachsenen Freundschaftsspielen - erinnert sei nur an das blamable 0 : 0  im März gegen die Veteranen(!!!) vom TSG Pasing - nicht unbedingt zu erwarten.

P.S.: Bayern ist Meister, Bayer nur Zweiter !! Glückwunsch !!



www.rapid-laim.de

<--Zurück<--