Rapid-Laim-Wappen: Inspiration by Rapid Wien www.skrapid.at
 
 
 
 
Wir
Aktuell
Daten
Links
Home

Spielberichte 2004

"Vieles, was hier drin geschrieben wurde, ist auch wahr."
(frei nach W. Lorant)



31.10.2004
Obwohl sich Thorsten "Die wahre Nr. 10" verzweifelt wehrte und auch vor einem Eigentor nicht zurück schreckte, konnte er das Unvermeidliche nicht vermeiden: den Aufstieg in Liga 1. Denn wir konnten in einem flotten Spiel gegen die fairen Epileptic Tits sogar einen 0:2-Rückstand wett machen und damit im dritten Relegationsspiel in drei Jahren erstmals gewinnen. Dass damit der Aufstieg in die 1. RBL-Liga verbunden ist, macht das Ganze angesichts der kommenden Gegner zu einem eher zweifelhaften Vergnügen.
Bilder vom Aufstieg

23.10.2004
Tschau 1. AH-Liga! Mit einem 0:3 gegen die angebliche AH von FC DC verabschieden wir uns in die 2. AH-Liga. In dem Spiel, das nach 20 Minuten eigentlich für uns hätte entschieden sein müssen (wenn wir unsere Chancen genutzt hätten), lief so ziemlich alles schief, was schief laufen kann: das gegnerische Tor wie vernagelt, blöde Gegentore und einer der ekelhaftesten Gegner, gegen den wir in den letzten Jahren antreten mussten (der auch vor Tätlichkeiten hinter dem Rücken des Schiris nicht zurück schreckte). Daher das einzige Positive: nächstes Jahr müssen wir gegen die nicht mehr spielen.

15.10.2004
Zwei Endspiele stehen an für RAPID: In der Liga die Relegation um den Aufstieg in Liga 1 gegen die Epileptic Tits. Und in der AH das letzte Spiel gegen FC DC um den Verbleib in AH-Liga 1. Möglich gemacht hat letzteres ein ungefährdeter 8:2-Sieg gegen den FC Dailys. Es war ein super faires Spiel, das die Daylies leider zu zehnt und in der zweiten Halbzeit sogar nur zu neunt spielen mussten. Für uns gilt damit: Die Hoffnung stirbt zuletzt!!! Die Torschützen: 1:0 Rainer "Mach doch weiter" L., 2:0 Claus, 3:0 Nihat, 4:0 Jens, 5:1 Jens, 6:2 Mathias W., 7:2 Claus, 8:2 Rainer L..

13.10.2004
Der traditionelle Herbst-Endspurt hat uns wieder mal auf einen Relegationsplatz in der Liga gespült; damit ist auch wieder die traditionelle Diskussion eröffnet: "Wollen wir eigentlich wirklich aufsteigen oder doch lieber nicht?" Bitte, bitte bringt recht zahlreiche Beiträge dazu!
Das letzte Ligaspiel gegen Generation S. war geprägt von irregulären Licht- und grenzwertigen Platzverhältnissen. Dies war auch der Hauptgrund für den zweimaligen Rückstand, den wir jedoch recht schnell wieder ausgleichen konnten. Im Gegensatz zum abgebrochenen "Orkanspiel" im August bekamen wir diesmal den Gegner gut in den Griff und siegten verdient mit 6:2. Dazu trug wesentlich ein noch nie da gewesenen Ereignis bei: ein Hattrick von Uwe B.!! Die Torschützen: 1:1 Jens, 2:2 Jens, 3:2 Uwe B.; 4:2 Uwe B., 5:2 Uwe B., 6:2 Johannes K..

11.10.2004
Guter Anfang der Dackeln aber schlechte Chancenauswertung. Mit unserem letzten Aufgebot kamen wir mächtig unter Druck bis sich die improvisierte Abwehr um 'Abwehrchef' Oliver v. R. formierte und wir uns nach und nach vom Druck befreien konnten. Glücklicherweise fielen die Tore zum richtigen Zeitpunkt. Speziell nachdem wir zu zehnt waren, haben wir schnelle, gute Konter 'gefahren' die wir auch in zählbares umsetzten. Auf Grund der 2. Hz. und speziell der letzten 25 Minuten ein verdienter Sieg.

05.10.2004
Dank einer guten Chancenauswertung (unglaublich, aber wahr!), einer Weltklasseleistung der "Katze von Laim", einem unpünktlichen Schiri und einer pünktlichen Zeitschaltuhr der Flutlichtanlage konnten wir das Ligaspiel gegen die Sportfreunde Isarau mit 3:2 gewinnen. Angesichts der Personalnot war damit nicht unbedingt zu rechnen gewesen. In dem sehr flotten und gewohnt fairen Spiel waren wir in Hz 1 überlegen und führten zur Pause verdient mit 2:1; in Hz 2 gerieten wir aber stärker unter Druck und überließen dem Gegner etliche hochkarätige Chancen, darunter auch einen Foulelfer (den dieser freundlicherweise verschoß). So hatte Richard die Möglichkeit, zu zeigen, was ein alter Mann im Tor noch so drauf hat; jedenfalls wäre das perfektes Lehrmaterial für einen Gerontologenkongress gewesen. Die Torschützen: 1:1 Nijad, 2:1 Johannes K., 3:1 Mathias II.

30.09.2004
Da uns der Gegner leider nicht den Gefallen tat, ein Eigentor zu schießen, haben wir das AH-Spiel gegen Inter Mezzo mit 0:1 verloren. 2. AH-Liga wir kommen!

24.09.2004
Alte Säcke sind beim 1:4 gegen junge Hupfer chancenlos. Kein schönes Jubiläumsspiel für Thorsten (150 Spiele) und Jens (100 Spiele). Bemerkenswert: Schnellstes Gegentor in der Rapid-Geschichte nach 9 Sekunden. Torschütze zum 1:4: Claus

18.09.2004
Rechtzeitig zum Endspurt in der Liga ist der Erfolg zurück gekehrt. Allerdings gab es nur eine halbe Stunde lang ein richtiges (und gutes) Fußballspiel gegen die G`schmeidigen zu sehen. Denn nach einer unglücklichen Aktion beim 1:0 für uns verletzten sich zwei Gegenspieler; als kurz darauf auch noch zwei völlig unnötige Platzverweise folgten, war von einem vollwertigen Gegner nicht mehr viel übrig. Die numerische Überzahl von 11:8 konnten wir danach nur sehr mäßig ausnutzen. Zu allem Überfluss kassierten wir auch noch das 700. Gegentor in der Rapid-Geschichte. Letztlich reichte es zu einem 5:1-Sieg. Die Torschützen: 1:0 und 2:0 Uwe H., 3:0 Johannes K., 4:1 Ansgar, 5:1 Ralf.

Nachtrag: Wie soeben erfahren, hat sich Schorsch, der Torwart der G`schmeidigen doch nicht so schlimm verletzt, wie ursprünglich befürchtet; er kann im Pokalfinale mitspielen. Wir wünschen alles Gute und erwarten einen Sieg!

19.08.2004
Vorerst gestoppt werden konnte unsere unglaubliche Mißerfolgsserie durch einen verdienten 2:0-Sieg im Testspiel gegen die 3. Mannschaft des Putzbrunner SV. Auch wenn es sich nicht unbedingt um den stärksten Gegner handelte, gegen den wir heuer gespielt haben und obwohl unsere altbekannte "Abschlußstärke" auch diesmal wieder einen höheren Sieg verhinderte: es ist schön, mal wieder zu gewinnen! Man kann nur hoffen, dass jetzt die Trendwende geschafft ist und auch in der Liga wieder Siege eingefahren werden. Die Torschützen: 1:0 Stojan, 2:0 Richard R..
P.S.: Nachträglich herzlichen Glückwunsch an Uwe B. für sein 200. und Richard R. für sein 100. Spiel für Rapid. Leider habt Ihr Euch dafür das Scheißspiel gegen Freischütz ausgesucht aber vielleicht klappt es dann besser beim 300. oder 400. Spiel.

27.07.2004
Es ist wie ein schlechter Witz: da spielen wir endlich wieder vernünftigen Fußball, kombinieren gut, beherrschen den Gegner über weite Strecken und lassen uns dann kurz vor Schluß zwei völlig überflüssige Dinger einschenken. Geringer Trost, dass bei der 1:3-Niederlage immerhin der verlustpunktfreie Spitzenreiter der 1. AH-Liga der Gegner war. Die Raudies jedenfalls haben gezeigt, dass sie zu Recht da oben stehen, denn abgeklärter und cleverer kann man kaum spielen. Tor für Rapid zum 1:0: Ansgar.

22.07.2004
Ein Katastrophenspiel in der 1. Halbzeit beschert uns die erste Saisonniederlage in der Liga mit 1:3 gegen Cocodrilos Locos. Tor zum 1:3: Erwin.

03.07.2004
"Momentan stehen wir uns wohl selbt im Weg." Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Tor zum 1:1: Jens.

23.06.2004
Das 3:3 im Ligaspiel gegen Ajax aus der Traum war ein Spiel, das wir gewinnen aber auch verlieren hätten können. Unverständlich war unsere müde und tranige Spielweise vor allem in den ersten 20 Minuten, die uns einen schnellen 0:2-Rückstand bescherte. Vielleicht lag es an der schwülen Witterung, jedenfalls war es eine Einstellung, die gegen diese schnelle und kampfstarke Mannschaft nicht ausreichte. Dank sehr schöner Tore haben wir wenigstens noch ein Remis erreicht. Die Torschützen: 1:2 Erwin (wuchtiger Kopfball), 2:2 Markus W. (ein Freistoß vom Feinsten) und 3:3 Claus (aus spitzem Winkel). Noch erwähnenswert: 2 Gegentore fielen durch Foulelfmeter und Erwin erhielt wegen Meckerns Gelb-Rot.

14.06.2004
Was für ein Sieg! Was für Stürmer!! Gegen die diesmal etwas indisponierten Himmelfahrts Kickers haben wir in der 2. Pokalrunde losgelegt wie die Feuerwehr, schnell 2:0 geführt und zur Halbzeit eine komfortable 4:0-Führung rausgespielt. Da konnten wir es natürlich in Hz. 2 etwas lässiger angehen lassen (sehr zum Unwillen unseres Torhüters) und das Ganze mit einem lockeren 6:2 beenden. Die Torschützen: 1:0 und 3:0 Markus W., 2:0 Erwin, 4:0 Ralf, 5:0 und 6:0 Jens.

08.06.2004
Nur die katastrophale Chancenverwertung verhinderte im Testspiel gegen die MAHAG einen klareren Sieg. Ansonsten war es ein faires Spiel gegen einen fairen Gegner. Die Torschützen: 1:0 Johannes K., 2:0 Stojan.

28.05.2004
Im Jubiläumsspiel (300. Rapid-Spiel) sah es anfangs nicht so aus, als gäbe es Gelegenheit zum Feiern. Denn wir ließen uns in der ersten Viertelstunde von den - zugegebenermaßen sehr jungen und flotten - Boxenludern ganz schön überrollen. Danach aber bekamen wir - nicht zuletzt dank einer für unsere Verhältnisse recht effizienten Chancenauswertung - das Spiel in den Griff. Und in Hz 2 hatten wir dann das Spiel ganz gut unter Kontrolle, auch wenn die jetzt nicht mehr ganz so effiziente Chancenauswertung eine frühzeitige Entscheidung verhinderte. Jetzt stehen wir endlich da, wo wir natürlich schon lange hingehören: an der Tabellenspitze. Die Torschützen: 1:1 Jan St., 2:1 Erwin, 3:1 Claus und 4:1 Ralf.

19.05.2004
Pflichtsieg gegen den Erstliga-Absteiger durch ein Freistoß-Tor von Ansgar. Offensichtlich können wir derzeit nicht mehr als ein Tor pro Spiel erzielen.

16.05.2004
An der ersten Saisonniederlage der AH gegen Cactus Kickers war folgendes bemerkenswert: 200. Spiel für Richard, den Panther von Laim, diesmal in der ungewohnten Rolle des rechten Verteidigers. 150. Spiel von Stefan, dessen Torschüsse der gegenerische Torwart zweimal aus dem Winkel fischte. Den Rest: schnell vergessen!

10.05.2004
Das Spitzenspiel gegen den FC Radi ging leistungsgerecht unentschieden aus. In einem kampfbetonten Spiel gegen einen sehr spielstarken Gegner gab es nicht viele Torraumszenen. Bezeichnend, dass 3 von 4 Toren nach Freistösen fielen. Die Torschützen: 1:0 Markus W. (Weitschuß), 2:2 Ralf (per Hinterkopf).

07.05.2004
Der erster Sieg in der AH-Liga gegen Dolbi/Grüne Heide war leichter als erwartet. Etwas bedenklich war nur, dass wir eine komfortable 3:0-Halbzeitführung leichtfertig verschenkten und den Gegner zwischenzeitlich auf 2:3 heranliessen. Die Torschützen: 1:0 Uwe H., 2:0 Abdel (FE), 3:0 Erwin, 4:2 Ansgar und 5:2 Uwe H..

05.05.2004
In einem kämpferisch starken AH-Spiel gegen die Royal Bavarian Ducks konnten wir dagegen halten und sogar noch einen 1:3-Rückstand wett machen - trotz Unterzahl in der letzten Viertelstunde. Das goldene Tor von Rainer L. in der vorletzten Spielminute brachte damit ein aufgrund unserer besseren zweiten Halbzeit verdientes 3:3. Die weiteren Tore schossen Abdel und Ansgar.

30.04.2004
Durchwachsener Liga-Start für Rapid AH mit einem 0:0 gegen Infratest, mit dem wir zum Schluß sogar noch zufrieden sein mussten. Positive Nachricht: Krebsi ist zurück.

20.04.2004
Eine der erfreulichsten Erkenntnisse aus dem 4:2-Sieg im 2. Ligaspiel gegen den FC Stöhr ist, dass wir auch auf einem Rübenacker gewinnen können. Die Tore gegen den lauf- und kampfstarken Gegner erzielten Uwe H., Rainer L. und Claus (gleich deren zwei).

20.04.2004
Auch im Pokal konnten wir endlich wieder ein Erfolgserlebnis verbuchen. Eingeleitet wurde der klare und ungefährdete Sieg gegen die fairen Gegner von FC Dailys AH durch einen der schnellsten Treffer der Rapid-Geschichte in der 1. Spielminute. Torschütze war Erwin; den weiteren Treffern durch Ansgar und Abdel hätten sich noch einige andere dazugesellen müssen, aber die Chancenauswertung war leider nicht gerade optimal. Dafür konnten wir gleich zwei Comebacks feiern: Klaus "Bomber" Z. und Uwe "Der Dicke" sind wieder dabei!

06.04.2004
Erfolgreicher Ligastart für Rapid! Der 3:0-Sieg gegen Pegasus sollte allerdings nicht zu hoch bewertet werden; er steht in der Rangliste "Grottenschlechte Spiele, die dennoch gewonnen wurden" ziemlich weit oben. Die Torschützen: Rainer L. (mal wieder mit dem wichtigen 1:0), Hannes (mit dem 900. Rapid-Tor) und Abdel.
P.S.: Gratulation an Jan "Cop" St. für seinen 100. Einsatz für Rapid!!

04.04.2004
Verdientes 1:0 zur Halbzeit, da Radi laufstark, kombinationssicher und kämperisch überlegen war. In der zweiten Halbzeit konnten wir gut dagegen halten, aber es reichte nicht für ein Tor. (Superparade vom Raditorwart!!!) Glückwunsch an FC Radi und viel Erfolg für den weitern Pokalwettbewerb! (Kommentar Richard)
Ein kurzes Pokalgastspiel für den Pokalsieger von 1999.

31.03.2004
Auf schwerem Boden hatten wir kein leichtes Spiel gegen unseren jährlichen Vorbereitungsgegner Old Shatterfuß. Gut, dass "Die Katze von Laim" in HZ 2 für den Gegner hielt und damit zumindest für ein Minimum an Motivation bei unseren Stürmern sorgte. Die Torschützen: Erwin, Richard "Der Schwab" und Stefan.

24.03.2004
Ein richtig gutes Vorbereitungsspiel in dem es bis zum Schluss spannend war. Teilweise auch schon richtig gute Spielzüge und Kombinationen trotz des nicht optimalen Wetters und Platzes. Und die Revanche ist auch noch geglückt.

20.03.2004
Endlich wieder draußen spielen! Auch wenn der Orkan tobte und wir zu Zehnt antreten mussten, war es doch schön beim Testspiel gegen den TSV Schwabhausen AH, fast wie beim ersten Mal...
Und nachdem auch noch Mike "Die Diva" N. wieder mitmischte, ist es fast wie in den guten alten Zeiten gewesen. Und verloren haben wir auch wie früher.

11.01.2004
Das Jahr beginnt mit dem Hallenturnier des Post SV Dachau, also schlecht. Zwar haben wir einen nie für möglich gehaltenen 4. Platz erreicht, doch gab es im kleinen Finale auch eine nie für möglich gehaltene 0:6-Klatsche. Neuer Rapid-Rekord! Die Helden: Ansgar (3), Jakob (3), Johannes K. (2), Uwe B. (1), Ralf (1) und Martin.   Foto


Spielberichte 2003

Spielberichte 2002

Spielberichte 2001

Spielberichte 2000

Spielberichte 1999

Spielberichte 1998

Spielberichte 1997


© 1997 - 2005: RRi

Kontakt

www.rapid-laim.de