Spielberichte 2000




4.11.2000
So, das war`s für heuer. Gegen die jungen Jungs vom BKH gab es noch mal einen Sieg und damit die Revanche für das schmähliche 1:6 vom August. Eingebombt haben unsere beiden Kläuse. Tja, und was Hubsi betrifft: üben, üben, dann wird es schon irgendwann mal ein Tor!

30.9.2000
Dem schwarzen August folgte der goldene September! Durch eine grandiose Siegesserie haben wir das Thema "Abstieg" (aller Voraussicht nach) abgehakt. Auch Inter Mezzo konnte unseren Lauf nicht stoppen. In einem spannenden und engen Spiel haben wir - nachdem wir zunächst einen 2:0-Vorsprung leichtfertig verschenkt hatten - letztlich verdient mit 3:2 gewonnen. Matchwinner waren Jan St. mit drei Toren sowie Olli und Jakob mit zwei bzw. einer Vorlage.
Abschied nehmen müßen wir nach diesem letzten Pflichtspiel der Saison leider von Rumpfinho und Rainer, die sich aufs Altenteil zurückziehen wollen, um Däumchen zu drehen und Fett anzusetzen.

20.9.2000
Im Endspurt der Liga kommen wir endlich wieder auf Touren: mit einem nie gefährdeten 7:1-Sieg gegen die allerdings dezimierte Mannschaft von Würmtal Chaos haben wir uns in der Tabelle Luft verschafft. Außerdem haben wir endlich mal auf unserem "Angstplatz" im BKH gewonnen!
Die Torschützen: Olli (2), Jan St. (2), der Schwab, Rumpfinho und Rainer L..

14.9.2000
Weg ist sie, die rote Laterne. Im Abstiegsfight gegen die BBV haben wir endlich unsere schwarze Serie beendet und einen letztlich verdienten 4:1-Sieg eingefahren. Die Torschützen: Klaus "Bomber" Z. (2), der einzigartige Schwabe (1) und die neue Stürmerhoffnung Uwe H. (1).
Bemerkenswert noch das strategische Geschick unseres Heißsporns Jakob, der sich bereits 15 Minuten nach seiner Einwechslung mit einer gelb-roten Karte wieder verabschiedete und sich so für die kommenden schweren Aufgaben schonen kann.

6.8.2000
Positiv: ein 0:2-Pausenrückstand konnte in Hz. 2 aufgeholt werden.
Negativ: ein weiterer Punkt wurde verschenkt im Abstiegskampf gegen OTO Sendling. Wäre mehr drin gewesen.
Torschütze: Uwe H. (2).

2.8.2000
Aus is! Nach 9 Pokalspielen ohne Niederlage ist Rapid AH als Titelverteidiger aus dem Pokal ausgestiegen. Wenig tröstlich ist es, daß das 1:3 gegen die G`schmeidigen Fürstenrieder durchaus vermeidbar war. Das Spiel war spannend und durchaus hochklassig (z.T. auch etwas ruppig); leider konnten wir wieder eine Halbzeitführung (Torschütze: Rainer) nicht ausbauen oder über die Zeit bringen. Jedenfalls ein Spiel, das wir letztes Jahr noch gewonnen hätten...

30.7.2000
Das Ergebnis spricht ja wohl für sich. Die Torschützen: Rainer (3), Luko (2), Klaus C., Knötzi und Thorsten mit dem Ehrentreffer. Gratulation an Alfred, der an seinem 59. Geburtstag nichts Besseres zu tun hatte, als Fußball zu spielen!

21.7.2000
Im Stile einer AH-Mannschaft traten wir im Ligaspiel gegen den FC Radi auf und unterlagen folgerichtig mit 1:2. Dem Gegner war die Erleichterung über den ersten Sieg im dritten Spiel gegen uns anzumerken; v.a. nach dem späten Anschlußtreffer durch Bulz, dem noch zwei gute Ausgleichschancen folgten. Wenn wir so weiterkicken, verlieren wir sogar noch gegen die BBV ...

13.7.2000
Mit der vermutlich ältesten Außenverteidigung in der Geschichte der RBL konnten wir in der AH einen ungefährdeten 5:2-Sieg gegen Emma`s AVC feiern: Fredi auf links (45) und Alfred auf rechts (59) ließen unseren ohnehin schon hohen Altersschnitt in der 2. HZ ins Unermeßliche steigen. Nur ihre Gegenspieler sahen noch älter aus...

13.7.2000
Die Erfolgsserie von Rapid AH im Pokal hält an! Auch Juventus Urin konnte uns auf dem Weg zur Titelverteidigung nicht stoppen. In einem sehr fairen Spiel konnten wir nach einer recht ordentlichen 1. Halbzeit (mit einer 3:0-Führung) das Spiel letztlich noch mit 3:2 nach Hause zittern. Ein Spielverlauf, der symptomatisch ist für unsere derzeitige Verfassung. Die Torschützen: Kai und Richard "Der Schwab" R. sowie ein unbekannter Gegner, der dankenswerterweise ein Eigentor erzielte.

26.6.2000
Erfolgreiche Revanche für ihre Pokal-Final-Niederlage konnte der amtierende Meister G`schmeidige Fürstenrieder gegen uns nehmen. Dabei haben wir es ihnen mit unserem Tiefschlaf in den ersten 20 Spielminuten allerdings auch nicht sehr schwer gemacht. Obwohl wir das Spiel danach offen halten konnten und durchaus auch eine Siegchance hatten, geht die Niederlage in Ordnung. Sie ist allerdings zwei Tore zu hoch ausgefallen. Erfreulich: Rumpfi trifft das Tor wieder !!

22.6.2000
Und wieder ist eines unserer Ziele (allerdings noch von 1997/98) erreicht: die Münchner Spielfreunde sind geschlagen! In einem spannenden, spielerisch durchschnittlichen Ligaspiel haben wir uns verdient mit 1:0 durchsetzen können; dank sei Thorsten und seinem Freistoßhammer. Allerdings war der Sieg teuer erkauft durch Verletzungen von Richard und Armin.

21.5.2000
Faszinierend, wie ein Spiel komplett kippen kann. Diesmal leider nicht auf unsere Seite. Bemerkenswertes für die Nachwelt: Klaus "Bomber" Z. hat sein 100. Spiel und sein 70. (!) Tor für Rapid gemacht. Und unser Jüngling Fredi konnte seinen 45. Geburtstag feiern; sein Altenheim hat ihm dafür extra einen Tag frei gegeben. Gratulation!

10.5.2000
In der 2. Hauptrunde haben wir mit dem FC Radi bereits den zweiten Halbfinalisten der letztjährigen Pokalrunde aus dem Weg geräumt. Für einen Titelverteidiger ist es wahrlich kein sehr günstiges Los, das uns da beschert worden ist; zumal uns auch in den nächsten Runden mit Aufbau Wess und den G`schmeidigen zwei weitere Hämmer erwarten. Doch da hilft kein Jammern und Zetern: die souveräne Art, in der dieser Sieg zustande kam, läßt hoffen. Und schließlich wollen wir ja den Pokal verteidigen!
Unsere Torschützen: 1:0 Jan St.; 2:0 Olli II, 3:0 Klaus Z., 4:0 Richard R.

30.4.2000
Glatter Fehlstart in der Liga ! Mit einem unnötigen 0:1 gegen die wirklich nicht übermächtigen Gegner von "Schluß mit Lustig" (ha,ha,ha) ist unser erstes Spiel in Liga 1 in die Hose gegangen. Ein grober Abwehrfehler (ich sag nicht, von wem, sonst müßte ich mich selbst beschimpfen), ein verschossener Elfmeter (da sag ich gerechtigkeitshalber auch nicht, von wem) und drei Lattentreffer führten letztendlich dazu, daß wir ein Spiel verloren, das wir zuvor klar bestimmt hatten. Gelegenheit zur Wiedergutmachung gibt es schon in 6 Tagen ...

15.4.2000
Aus der Traum für Ajax ! Bereits in der ersten Hauptrunde mußten wir gegen den letztjährigen Halbfinalisten Ajax aus der Traum ran. Und in der ersten Halbzeit lief es erstaunlich gut. Zwar trat der Gegner zunächst mit einem Mann weniger an; doch auch wir mußten auf 4(!) Mittelfeldstammspieler verzichten. Die 3:0-Halbzeitführung war dann auch ziemlich schmeichelhaft für Ajax. Dafür ließen wir es dann in Halbzeit 2 allzu locker angehen; gegen einen nun vollständigen Gegner kassierten wir zwei Gegentore bevor ein berechtigter Strafstoß alles klar machte. Die Torschützen: Klaus "Bomber" Z. (2), Uwe (2).

9.4.2000
Der erste Schritt auf dem langen Marsch zur Pokalverteidigung ist getan. Gegen die Jungs von Masters of Disaster konnten wir zwar wieder mal spielerisch nicht glänzen, doch war es trotzdem ein lockeres Spielchen, in dem wir nie in Gefahr gerieten, zu verlieren. So brauchten wir nicht einmal auf unsere Geheimwaffe, das Elfmeterschießen, zurückgreifen. Und irgendwann sind ja unsere Mittelfeldcracks Thorsten und Rainer L. auch wieder fit ...

2.4.2000
Einzig erwähnenswert in diesem ersten Pflichtspiel: der neue Stern am Goalgetter-Himmel Uwe B. mit seinen zwei Toren (davon das erste nach sehenswertem Solo).

18.3.2000
Die Revanche ist geglückt, die Gegner können kommen !

3.3.2000
Nach dem 3:4 gegen Rapid 2 steht eines fest: wir hätten uns besser zweimal in der AH anmelden sollen !



www.rapid-laim.de

<--Zurück<--